Land aus Wein und Stein

Auswahl Radwandertouren in der Weinregion Saale-Unstrut:

Routenvorschlag von Memleben nach Großjena auf dem Unstrut-Radwanderweg
Geradezu malerisch wird der Weg bei Memleben, Sitz der ehemaligen Kloster und Kaiserpfalz, beginnend mit der Weinstraße Saale-Unstrut. Hier verengt sich die Unstrut und fließt unterhalb der Weinberge und Streuobstwiesen des nördlichsten Weinanbaugebietes Deutschlands nach Nebra, in die Nähe des Fundortes der Himmelsscheibe von Nebra, der weltweit ersten Himmelsdarstellung vor rund 3600 Jahren, mit dem Erlebniscenter der Arche Nebra. Über Vitzenburg, Karsdorf und Laucha führt der Radweg entlang an malerischen Rebhängen, Steilterrassen und historischen Weinbergshäusern in Richtung Zeddenbach. Dort wechseln Sie an der ältesten noch produzierende Wassermühle ans andere Unstrutufer über eine kleine Brücke. Am Fluss nähern Sie sich Freyburg, der heimlichen Weinhauptstadt, von Saale-Unstrut. Genießen Sie den herrlichen Ausblick von der Freyburger Unstrutbrücke über die Wehranlage bis hinauf zum Schloss Neuenburg. In Freyburg haben Sie die Möglichkeit neben Privatweingütern, den größten Weinerzeuger der Region, die Winzervereinigung Freyburg sowie die bekannte Rotkäppchen-Sektkellerei zu besuchen. Rings um Freyburg säumen wunderschöne terrassierte Weinberge das Unstruttal. Radeln Sie auf der linken Unstrutseite am Herzoglichen Weinberg, einem Demonstrationsweinberg vorüber und nun führt Sie ein neu angelegter Radwegeabschnitt zwischen Freyburg und Großjena in die Nähe von Naumburg, der Domstadt mit den berühmten Stifterfiguren Uta und Ekkehard.
Im schönen Blütengrund, dem Zusammenfluss von Unstrut und Saale, fahren Sie am ehemaligen Domizil des Malers und Grafikers Max Klinger, dem Klinger Weinberg vorüber. Wenige Augenblicke später sehen Sie das in den schroffen Felsen gehauene imposante "Steinerne Bilderbuch" an den steil abfallenden Felswänden. Das Relief zeigt 12 überlebensgroße Bilder mit meist biblischen Motiven aus der Weinbaugeschichte. An der Mündung der Unstrut in die Saale erreichen Sie die Blütengrundfähre. Wenn Sie mit der Fähre übersetzen, treffen Sie direkt auf den idyllisch gelegenen Campingplatz Blütengrund.

Von Bad Kösen nach Weißenfels auf dem Saaleradweg
Einer der Schönsten Abschnitte im Saaletal. Idyllische Landschaften, gepaart mit Weinbergen, Burgen und Schlössern führen den Radfahrer entlang der Saale.
Über Camburg und Kaatschen radeln Sie nach Bad Kösen. Eine steile Auffahrt führt Sie zu den berühmten Saaleburgen, Rudelsburg und Burg Saaleck. Im Kurstädtchen Bad Kösen kommen Sie an der Radkunst und dem Feldgestänge vorbei, womit die Sole zum imposanten Gradierwerk gepumpt wurde. Über die Saalebrücke wechseln Sie auf das linke Saaleufer. Nun begleiten Sie bis in die romantische Domstadt Naumburg, mit den berühmten Stifterfiguren Uta und Ekkehard, Weinberge mit vielen Einkehrmöglichkeiten. In der Nähe von Naumburg, auf dem Weg in die Musikstadt Weißenfels, fahren sie durch Schönburg mit seiner weithin sichtbaren Burganlage. Wenig später sehen sie schon auf der linken Seite die liebevoll restaurierte Burg Goseck, die ab 2017 über eine neue Saalebrücke erreicht werden kann.  Neben dem Schloss können Sie dort das weltweit älteste Sonnenobservatorium erkunden. Eine Einkehr beim Winzer ist in Kaatschen, im Landesweingut Kloster Pforta, direkt idyllisch an der Saale gelegen genauso möglich, wie bei Privatweingütern in Bad Kösen, Naumburg oder im gut erreichbaren Weindorf Roßbach.

Ilm-Radwanderweg
Der ca. 120 km lange Radwanderweg führt entlang der Ilm vom Ursprung im Thüringer Wald bis zur Mündung in die Saale bei Großheringen im Weimarer Land. Er verbindet die Kultur- und Goethestädte Weimar und Ilmenau und ist ebenfalls mit dem Saale Radwanderweg vernetzt. In Bad Sulza, Sitz der bekannten Toskana Therme, beginnt das nördlichste Weinbaugebiet Deutschlands – Saale-Unstrut. Vorüber am Thüringer Weintor in Bad Sulza, empfängt das Weindorf Kaatschen den Radfahrer mit edlem Thüringer Wein.

Elster-Radwanderweg
Die Weiße Elster - ein rechter Nebenfluss der Saale - entspringt auf tschechischem Gebiet im Elstergebirge und mündet nach 257 km zwischen Merseburg und Halle in die Saale. Von Wetterzeube über Osterfeld nach Schönburg gibt es eine Querverbindung zum Saale Radwanderweg, so kann der Besucher einen Abstecher in die schöne Saale-Unstrut Region machen. Auf dieser Strecke kann man sich ebenfalls am Saale-Unstrut Wein ansässiger Weingüter laben.

Ein besonderer Tipp:
Die Route Saale-Unstrut-Elster-Radacht 

Die Radacht verbindet die Flußradwege Saaleradweg, Elsterradweg, Unstrutradweg und Ilmradweg, in Form einer Acht, mit Naumburg im Zentrum, miteinander.

Die Gesamtlänge der Acht beträgt etwa 175km;
- der Ostbogen 86km,
- der Westbogen 78km.

Die Ostroute führt über den Saaleradweg ab Naumburg über Schönburg - Leißling - Weißenfels - weiter auf dem Rippach-Radweg über Poserna - Taucha - Webau - Hohenmölsen – Mondsee- auf dem Recarboradweg- nach Kretzschau.
Von Kretzschau kann Zeitz und der Elsterradweg über den Bahntrassenradweg „Zuckerbahnradweg“ erreicht werden.
Von Kretzschau führt die Radacht auf dem Zuckerbahnradweg über Osterfeld und Mertendorf, durch das Wethautal, wieder zum Saaleradweg in Schönburg.
Sportlich ambitionierte Radtouristen fahren ab Zeitz auf dem Elsterradweg bis Wetterzeube, von dort parallel zum Elsterfloßgraben bis Pötewitz und von dort einen gut ausgebauten Weg nach Droyßig, um dort wieder die Radacht zu erreichen.

Die Westroute führt ab Saaleradweg Naumburg/ Hennebrücke - Brückenüberquerung auf dem Unstrutradweg durch den Blütengrund - Freyburg - Laucha - Burgscheidungen – durch das Bibertal nach Bad Bibra - Eckartberga - Auerstedt (Weidenrutenpallast fast am Radweg) - Bad Sulza – auf dem Ilmtalradweg nach Großheringen  und Kaatschen, weiter auf dem Saaleradweg über Saaleck – Rudelsburg - Bad Kösen nach Naumburg.
In Burgscheidungen bietet es sich an, den Unstrutradweg weiter über Nebra bis Memleben zu fahren, um dort dem Kloster (mit einzigartiger Beherbungsmöglichkeit im Mönchszimmer) einen Besuch abzustatten.

Die interaktive Karte, die GPS-Tracks und weitere Informationen zu den Radwegen an Saale, Unstrut und Elster finden sie hier .

Ausgewählte Fahrradverleihe:

Saale-Unstrut-Tours
Kanu- und Fahrradstation Blütengrund
06618 Naumburg
Tel.: 03445 / 202051
Fax: 03445 / 202052
Funk: 0163 / 2020510
info@saale-unstrut-tours.de
www.saale-unstrut-tours.de

Kanuverleih Nebra & Sorglos Radeln
Kanu-Fahrrad-Station Karsdorf
Mühlplatz 8
06638 Karsdorf
Tel. 034461 - 2 43 88
Funk: 0175 - 29 28 639
info@kanuverleih-nebra.de
www.kanuverleih-nebra.de

Geführte Radtouren
Reinhard Tschöp
Dammstraße 21
06667 Weißenfels
Tel.: 01729616385
Fax: 03443/ 307308

WALKundBIKE „RAD KÖSEN“
Fahrradverkauf & Service + Transport
Naumburger Sraße 10
06628 Bad Kösen
Funk 01 62 / 8 36 86 66
info@walkundbike.de
www.walkundbike.de


Sie benötigen weitere Informationen oder Unterstützung ? Kontaktieren Sie uns