Land aus Wein und Stein

Weinstraße erleben -  Vitzenburg – Reinsdorf

Die Weinstraße überquert die Unstrut unterhalb der Nebraer Burgruine und folgt dem Flusslauf. Gegenüber liegt auf einer Höhe Schloss Vitzenburg einst Reichsburg, um 1000 das erste Frauenkloster der Region, später Adels- und Grafensitz. Den imposanten Barock- und Neorenaissancebau verschönern verschiedene Gartenanlagen und ein Weinberg.

Ab dem Nebraer Unstrutbogen verlässt der Fluss sein enges Tal und ergießt sich bedächtig in ein weites Becken. Die Weinstraße folgt. Zunächst treffen wir auf Reinsdorf, weit sichtbar die barocke Haube der ehemaligen romanischen Klosterkirche. Das 1135 durch Otto den Heiligen, Bischof von Bamberg, geweihte Benediktinerkloster besaß besondere Bedeutung in der Entwicklung des Weinbaus. Wir fahren weiter, nun beginnen die Weinberge stärker das Landschaftsbild zu prägen und erste Weinbergshütten tauchen auf.

Bereich Schloss Neuenburg
Großlage:

Freyburger Schweigenberg

Einzellage:

Vitzenburger Schlossberg
Steigraer Hahnenberg

Weingüter:


Weinhaus Elste

Über 1000 Jahre alt ist die Geschichte des Weinbaus an Saale und Unstrut. So bezeugt, eine am 30. November 998 in Rom ausgestellte Urkunde, von Kaiser Otto III. die große Rolle, die der Weinbau in unserer Region schon seit mehr als 1000 Jahren darstellt. Ohne diese urkundlich belegte Stiftung Otto des III. wüssten wir kaum von dieser über 1000jährigen Weinbautradition an Saale-Unstrut.

Weingut Bobbe

Das Lesen liegt dem Inhaber Hendrik Bobbe als Literaturwissenschaftler schon immer am Herzen. So lag der Sprung zur Weinlese nicht fern. Den ersten Weinberg bewirtschaftet er seit 2009 und im gleichen Jahr wurde das Weinhaus Bobbe gegründet. Inzwischen ist im alten Pfarrgrundstück in Reinsdorf ein Weingut mit Straußwirtschaft daraus geworden.
Sie benötigen weitere Informationen oder Unterstützung ? Kontaktieren Sie uns