region of stone and wine

Landesweingut Kloster Pforta

Weingüter -  Landesweingut Kloster Pforta GmbH

Öffnungszeiten:

Gutsrestaurant „Saalhäuser Weinstuben“, Saalhäuser, Bad Kösen:
ab Ostern, Di. – So. ab 11.00 Uhr
Verkaufsstelle Schulpforte: direkt an der B 87
ganzjährig, Montag – Sonntag 10.00 – 18.00 Uhr

Geschichte:

Die erste Urkunde über den Weinbau des Klosters Pforta stammt aus dem Jahr 1154 und berichtet über die Vergabe des Pfortenser Köppelberges. Seit dieser Zeit lässt sich eine kontinuierliche Linie ziehen: über das Leben und Wirken der Zisterziensermönche im Mittelalter; die Auflösung des Klosters in der Reformationszeit und die Übertragung der Weinberge in Besitz des sächsischen Herrscherhauses; den Übergang in preußischen Staatsbesitz nach dem Wiener Kongress 1815; der darauf folgenden Katastrophen: erst die Reblaus, dann die beiden Kriege; über die Wiederaufrebung in der DDR ab den 1960er Jahren bis hin zur die Übernahme als Staatsweingut des Landes Sachsen-Anhalt nach der Wende. So hat der Weinbau von Kloster Pforta an Saale-Unstrut bis heute eine ununterbrochene Tradition. Das gegenwärtige Weingut ist gleich seinen klerikalen und weltlichen Vorgängern ein Muster- und Demonstrationsweingut, das den bestehenden und künftigen Weinbau an Saale und Unstrut fördern und stärken will.

Lagen:

Pfortenser Köppelberg, Saalhäuser, Gosecker Dechantenberg, Naumburger Paradies, Eulauer Heideberg
Die 50 ha großen Rebflächen des Gutes liegen ausschließlich an der Saale zwischen Bad Kösen, Naumburg und Goseck. Die Weine werden überwiegend trocken ausgebaut und dabei wird neben der Sortenreinheit besonderen Wert auf die Herausstellung der Einzellagen gelegt. Die herausragende Qualität verdanken die Weine den Muschelkalk- und Bundsandsteinböden der Region, welche ihnen eine besondere Mineralität verleihen.

Rebsorten:

Müller-Thurgau, Grüner und Blauer Silvaner, Weißer Burgunder, Grauer Burgunder, Roter Traminer, Weißer Riesling, Kerner, Bacchus, Weißer Gutedel, Weißer Elbling, Blauer Portugieser, Dornfelder, Blauer Spätburgunder, Blauer Zweigelt, André; als Jungfeld: Weißer Heunisch
Besuchen Sie uns in unserem Gutsrestaurant „Saalhäuser Weinstuben“ direkt im Weingut in Bad Kösen oder in unserer Vinothek im Torhaus des ehem. Klosters in Schulpforte und lassen Sie sich von der Vielfalt unserer Weine überzeugen.

Besondere Angebote:


Weinprobe für jedermann

Jeden Samstag zwischen Ostern und Oktober ohne Voranmeldung, Treffpunkt 15.30 Uhr an den „Saalhäuser Weinstuben“ direkt am Weingut, Führung durch Weinberg und Keller mit einer Verkostung von zwei Kloster Pforta Weinen; Preis: 8,00 Euro pro Person

Führungen & Weinprobe


Nach Voranmeldung sind Führungen und Weinproben in unserem Weingut für Gruppen ab 10 Personen möglich. Es kann zwischen einer Verkostung mit 1, 3, 5 oder 7 Weinen gewählt werden. Die Dauer und die Kosten der Veranstaltung richten sich dann danach.

Wein erleben

Beginnend mit der Saisoneröffnung zu Ostern bietet unser Weingut das ganze Jahr über viele Erlebnisse der besonderen Art: bei ausgesuchten Themenweinproben, z.B. Wein & Käse, Wein und Schokolade oder bei einer Führung über das Gelände des ehem. Klosters in Schulpforte erfahren Sie mehr über Saale-Unstrut-Wein und wie er entsteht. Alle Informationen zu den Veranstaltungen finden Sie unter www.kloster-pforta.de/veranstaltungen

Events:


Jungweinwochen (Ostern – 1.Mai)
Saale-Weinmeile: Pfingsten Samstag & Sonntag
Tage der offenen Weinkeller/Hoffest: 1. Wochenende im August

Kontakt:

Landesweingut Kloster Pforta GmbH
Saalhäuser
06628 Bad Kösen
Telefon: (03 44 63) 300-0
Telefax: (03 44 63) 300-25

Internet: www.kloster-pforta.de
eMail: service@kloster-pforta.de  


Do you need further information or support? Contact us